2022-171-JBH

Sozialpädagoge*in (m/w/d) im Projekt step by step in Hamburg Mitte

Standort: Hamburg-Mitte
Einsatzbeginn: ab sofort
Die Jugendbildung Hamburg gGmbH beabsichtigt folgende Stellen personell zu besetzen:

bis zu 1,0 Stelle Sozialpädagoge*in (m/w/d) im Projekt step by step in der Spaldingstraße

Stellenkennung: 2022-171-JBH-Sozialpädagoge*in (m/w/d) im Projekt step by step in Hamburg Mitte
Beginn: zum frühestmöglichen Zeitpunkt. Diese Stelle ist zunächst befristet zu besetzen bis zum 31.01.2024.

Unternehmensbeschreibung:
Seit 43 Jahren stehen wir im Dienst der Jugendbildung. Mit unserem vielfältigen Angebot unterstützen wir Jugendliche und junge Erwachsene darin, ihr eigenes Potential zu entfalten, damit sie ihr Selbstbewusstsein und ihre Kompetenzen ausbauen und stärken. Jugendbildung Hamburg ist staatlich anerkannter Träger der Jugendhilfe und AZAV-zertifizierter Bildungsträger. Weitere Infos finden sich unter: www.jugendbildung-hamburg.de

Die sozialpädagogische Begleitung der Teilnehmer ist bedarfsorientiert während der gesamten Maßnahme. Hierbei ist ein besonderer Schwerpunkt daraufgelegt, drohende Maßnahme Abbrüche frühzeitig zu erkennen und durch gezielte Angebote weitestgehend zu vermeiden.

Ihre Aufgaben sind folgende:

Die Sozial- und Netzwerkarbeit umfasst insbesondere:

  • Hilfestellung bei der Beseitigung individueller Vermittlungshemmnisse
    • Analyse der persönlichen Netzwerke der Teilnehmenden
    • Stabilisierung sozialer, persönlicher und familiärer Beziehungen
    • Aktivitäten zur Motivationssteigerung der Teilnehmenden
    • Entwicklung von zielgruppengerechten Angeboten zur Strukturierung des Alltags und zur
    individuellen Lebensplanung,
    • Organisation weiterer sozialer Hilfs- und Unterstützungsangebote, die den Teilnehmenden über die
    Maßnahme hinaus zur Verfügung stehen.
Zusätzliche Aufgaben der sozialpädagogischen Begleitung sind:
  • Aufsuchende Betreuung, zur Herstellung des Zugangs zur Zielgruppe unter Einbindung der Familie
  • Aufbau von verlässlichen Beziehungsstrukturen
  • Entwicklung einer Lebens- und Berufsperspektive
  • Koordinierung der Förderverläufe (die sozialpädagogische Begleitung plant, fördert, organisiert, koordiniert, begleitet und dokumentiert kontinuierlich individuelle Förderverläufe)
  • bedarfsorientierte Fallbesprechungen mit dem Bedarfsträger und
  • frühzeitige Planung und Begleitung des Übergangs in weiterführende Qualifizierungsangebote
Diese Qualifikationen/Kenntnisse bringen Sie mit:
  • Bei der/dem Sozialpädagogen*in wird ein abgeschlossenes Studium der Sozialpädagogik/-arbeit bzw. Soziale Arbeit, Heilpädagogik oder Rehabilitations-, Sonderpädagogik (Diplom, Bachelor oder Master) erwartet
    • Weitere Studienabschlüsse (Diplom, Bachelor, Master oder Magister Artium) mit den Ergänzungsfächern bzw. Studienschwerpunkten (Sozial-/Heil) Pädagogik/Sozialarbeit oder Rehabilitations-, Sonderpädagogik oder Jugendhilfe werden ebenfalls zugelassen
    • Pädagogen ohne die genannten Ergänzungsfächer bzw. Studienschwerpunkte müssen diese innerhalb der letzten fünf Jahre mindestens eine einjährige Berufserfahrung mit der Zielgruppe nachweisen
    • Ein Studium gilt als abgeschlossen, wenn der Erwerb der Berufsbefähigung (z.B. staatliche Anerkennung) vorliegt
    • Ersatzweise werden auch staatlich anerkannte Erzieher, Erzieher – Jugend-/Heimerziehung, Heilerziehungspfleger jeweils mit einschlägiger Zusatzqualifikation und staatlich anerkannte Arbeitserzieher zugelassen, soweit diese mindestens eine einjährige berufliche Erfahrung mit der Zielgruppe innerhalb der letzten fünf Jahre nachweisen

o Zusatzqualifikationen werden als einschlägig anerkannt, wenn sie insgesamt mindestens 640 Unterrichtsstunden (à 45 Minuten) umfassen und insbesondere folgende Aspekte beinhalten:
o Sozialpädagogik als ein Arbeitsfeld der Pädagogik
o Grundlagen Psychologie
o Praxis- und Methodenlehre der Sozialpädagogik
o Förderpädagogik,
o Kommunikation und Gesprächsführung,
o Medienpädagogik

  • Bei Erziehern, die innerhalb der letzten drei Jahre vor Einsatz in der Maßnahme mindestens vier
    Monate in der Funktion des Sozialpädagogen im Auftrag der BA tätig waren, ist der Nachweis der
    einschlägigen Zusatzqualifikation nicht erforderlich
Der Mensch steht für uns im Mittelpunkt. Auch als Mitarbeiter*in:
  • wir bieten ein betriebliches Gesundheitsmanagement
    • wir beteiligen uns an den Kosten Ihres HVV-Profi-Tickets
    • wir beteiligen uns an Ihrer Altersvorsorge und bieten zahlreiche Fortbildungsangebote
    • wir unterhalten eine Betriebskantine, bieten kostenfrei Obst und Mineralwasser
    • wir leben Toleranz, interdisziplinäres und unbürokratisches Arbeiten sowie flache Hierarchien

Wir freuen uns auf Inspiration und neue Impulse und nehmen unsere Mitarbeiter*innen wie sie sind:
Diversität ist unsere Stärke – Individualität herzlich willkommen.
Weitere Infos finden Sie unter www.jugendbildung-hamburg.de und Instagram

Bitte reichen Sie uns Ihre vollständige und aussagekräftige Bewerbung an die nachstehende E-Mailadresse, mit der Angabe der Stellenkennung: "2022-171-JBH", Ihrer Vefügbarkeit und Ihres Gehaltswunsches in einer PDF-Datei ein.

Beachten Sie bitte, dass wir nur digital übermittelte Bewerbungen berücksichtigen können.
Wir freuen uns auf Sie und Ihre Inspiration und neuen Impulse und nehmen unsere Mitarbeiter*innen wie sie sind:

Diversität ist unsere Stärke – Individualität herzlich willkommen.

Weitere Infos finden Sie unter www.jugendbildung-hamburg.de und Instagram

Die Jugendbildung Hamburg gGmbH legt bei der Auswahl geeigneter Kandidatinnen und Kandidaten ausschließlich Qualifikation und Erfahrung zugrunde. Persönliche Eigenschaften wie Geschlecht, Herkunft, Religion, Hautfarbe, sexuelle Orientierung, Alter, Familienstand oder Behinderung werden nicht berücksichtigt.

E-Mail: bewerbung(at)sbb-gruppe.de